-->

[Rezension + Gewinnspiel] Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Blütenzauber (Band 2) von Regina Meißner




Verlag: Sternensand Verlag
Original-Titel: Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Blütenzauber
Übersetzer: -
Seitenanzahl: 446 (Taschenbuch) 
Preis: 12,95€ (Taschenbuch) 
           6,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3-906829-67-8
Erscheinungsdatum: 26. Januar 2018
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
kaufen? Thalia I Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!



Kennt ihr das Schloss über den Wolken? Das Schloss, in welchem ein verwunschenes Biest wohnt? Und die Geschichte der Schönen, die sein Herz zu erweichen vermag?
Gefangen in einem Raum, der zu ebendiesem Schloss gehört, erwacht Prinzessin Tatjana. Der einzige Hinweis darauf, wie sie ihren Fluch brechen und wieder auf die Erde zurückkehren kann, ist ein Wort. Doch dieses ist eng mit dem Schicksal des Biests verwoben und lautet: Blütenzauber.
Quelle: Sternensand Verlag





Schreibstil:
Der Schreibstil von Regina Meissner ist auch hier passend zum Märchen, nicht einfach und in einer guten Sprache verfasst, die die Atmosphäre unterstreicht. Ich flog förmlich durch die Seiten.
Geschrieben ist die Geschichte aus der auktorialen Erzählperspektive bei der Tatjana im Fokus steht. Dahingehend unterscheidet sich der Band vom Vorgänger, bei dem beide Protagonisten im Fokus standen.

Meinung:
Blütenzauber setzt mit der Geschichte etwas vor dem Ende des ersten Bandes an, da wir Estelle in der Glaskuppel noch einmal sehen. Ich hatte mich sehr gefreut auf diesen zweiten Band, da mich Tatjana schon im ersten Band sehr neugierig gemacht hat. Ihr  Schicksal hat mich von Beginn an gefesselt und ich bin sowieso Feuer und Flamme von der Geschichte um Die Schöne und das Biest. Aber man darf auch nie vergessen, dass jede Adaption anders ist und hier traf mich diese Erkenntnis sehr hart.
Tatjana ist ein sehr aufbrausender Charakter, zeigt viel Stärke, handelt ab und an zu impulsiv und begibt sich dadurch in Gefahr und sie ist sehr hartnäckig. Es gibt auch wenige Momente in denen sie kaum Kraft hat diese Stärke aufrecht zu erhalten, sie machen diesen Charakter aber umso authentischer. Bei Tatjana muss man definitiv genauer hinsehen, um diesen Charakter besser einzuschätzen, denn sie ist ein wirklich warmherziger, treuer und freundlicher Charakter. 
Das Biest ist hier kein nettes Geschöpf, das sind sie ja zu Anfang nie, aber die Version von Regina Meissner ist schon etwas extrem... und ich fand es GENIAL! Anfangs gibt es noch weniger Momente, wo man als Leser auf das Biest trifft, dafür sind diese Szenen sehr intensiv. Ich muss gestehen, dass ich sehr überrascht war von der Darstellung und dennoch übten diese fast schon schaurigen Momente eine gewisse Faszination aus. Aber auch der härteste Fall knickt einmal ein und so bekommen wir auch hier eine menschliche Seite der Bestie gezeigt. Mehr möchte ich hier einfach nicht vorweg nehmen.
Die Nebencharaktere bestehen hauptsächlich aus dem Personal des Schlosses. Hier hat sich die Autorin auch eine spannende neue Idee einfallen lassen, die so gar nicht disneyhaft daher kommt. Bei dem Personal sticht Liv besonders heraus. Mit der Zofe freundet sich Tatjana schnell an und es entwickelt sich eine innige Freundschaft zwischen den Beiden. Es gibt noch einige weitere Charaktere, die aber zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Die Antagonistin, die wir aus Band eins kennen, ist auch hier wieder mit von der Partie.
Es gibt eine Kleinigkeit, bei der ich ein wenig meckern muss... das Auftreten der bösen Stiefmutter, wird in meinen Augen ein wenig zu schnell abgehandelt. Und dann wäre da noch das Ende - von dem ich absolut nicht weiß, ob ich es nun mutig finden oder es einfach verteufeln soll. Alles hat gewiss seine Daseinsberechtigung und das Ende stand laut Autorin auch von Beginn an fest, ABER... Einerseits verstehe ich das Handeln von Regina Meissner und doch schreit etwas in mir danach es nicht so einfach hinzunehmen.
Mit einer gänzlich anderen Herangehensweise konnte mich Regina Meissner mit ihrer Version von Die Schöne und das Biest durchaus begeistern. Mit vielen tollen Ideen, gespickt mit einem sehr anschaulichen Setting und Charakteren die sich auf Augenhöhe begegnen, ist hier eine besondere Geschichte entstanden. Blütenzauber ist für mich weitaus düsterer, als ich es erwartet habe, hat aber auch seine kleinen humorvollen Momente. Aber gerade das Düstere hat mich am Ende doch überzeugt und trotz meiner kleinen Kritik, möchte ich dem Buch einfach die volle Punktzahl geben... denn diese mutige Märchen-Adaption hat es in meinen Augen absolut verdient gelesen zu werden.

Fazit:
Unerwartet düster, tolle Protagonisten, schönes Setting und überraschend.

Reihe:
  1. Schwanenfeuer [Meine Rezension]
  2. Blütenzauber
  3. ...





Weitere Rezensionen:


Vielen Dank an den Sternensand Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.



Gewinnspiel zur Release-Party des Buches auf Facebook:


Während der Release-Party könnt Ihr Lose sammeln. Der Hauptpreis ist ein Taschenbuch von "Schwanenfeuer" und "Blütenzauber", aber auch Goodies zu "Blütenzauber" könnt Ihr gewinnen. Heute könnt Ihr Euch das Los sichern, wenn Ihr in den Kommentaren folgende Frage beantwortet:

Blütenzauber ist die zweite Märchen-Adaption der Reihe, vier weitere werden folgen. Auf welche Märchen-Adaption würdet Ihr Euch freuen und warum?

Mehr Lose sammeln? Einmal hier entlang! :) 
(Bitte lest die Bedingungen für das Gewinnspiel in der Release-Party genau durch!)

Teilnahmebedingungen:
Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die Zustimmung Deines Erziehungsberechtigten. 
Ausgelost wird unter allen Teilnehmern, die die Bedingungen erfüllt haben, per Zufallsprinzip. 
Im Gewinnfall haben die Gewinner 24 Stunden Zeit, sich zu melden, bevor der Gewinn verfällt. 
Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
Der Gewinn kann nicht umgetauscht und nicht in bar ausgezahlt werden. 
Keine Haftung auf dem Postweg.

Viel Glück! :)

Kommentare:

  1. Vielen vielen Dank für die tolle Rezi, da hat man gleich ein besseres Bild von der Geschichte. Also ich würde mich sehr über eine Adaption von "Rapunzel" freuen, weil ich mir durchaus vorstellen kann, wie gut man diese Geschichte modern übersetzen kann. Außerdem ist Rapunzel ein echt interessantes Märchen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich fände eine Adaption von Schneewittchen mal toll. Eine junge Frau, die vielleicht von zuhause flieht und in eine Jungs-WG flüchtet....

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebes,
    Vielen herzlichen Dank für deine wunderschöne Rezension.
    Ich mag Aschenputtel weil sie trotz aller Verhältnisse nie aufgibt und kämpft.
    Ich mag Schneewittchen weil auch sie gegen das böse ankämpft.
    Im Grunde mag ich starke Protagonisten die kämpfen. Die sich nicht unterkriegen lassen vom Bösen. Und da gibt es ja sehr viele :-)
    Ich danke auch dem Sternensand Verlag und Regina ♥️
    Lg Natalie

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte Lust auf eine Umwandlung von Hänsel U Gretel aus Sicht der Eltern oder Hexe

    AntwortenLöschen
  5. Düster und überhaupt nicht Disney-like - das hat mich grad überzeugt :-) Freuen würd ich mich über Adaptionen vom Froschkönig oder Rumperstilzchen, weil es da einfach jeweils sehr viel Potential gibt, aber kaum Versionen von. Beim Froschkönig wäre die Prinzessin eine verzogene Göre, die lernen muss, Verantwortung zu übernehmen. Beim Rumperstilzchen gibt es ein böses Wesen, welches ein Geheimnis hat.
    LG Christina P. / La Tina (Facebook)

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde mich über Hänsel und Gretel freuen und was daraus wird 😀 als Kind hat mich dieses Märchen sehr fasziniert und ich habe es oft gelesen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo! Mein absolutes Lieblings Märchen ist die schöne und das biest und das ist hiermit ja nun schon erschienen.... Ansonsten finde ich cinderella auch noch toTal schön! Lg😉

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    danke für die schöne Rezi.

    Ich wurde gerne eine Adaption zu einem eher unbekannten Märchen lesen. Die 7 Schwäne liebe ich.

    LG

    Tanja

    FB Tanjas Buchgarten

    AntwortenLöschen
  9. Ich fände eine Märchenadaptionen von Schneeweißchen und Rosenrot toll, weil es eins meiner Lieblingsmärchen ist und mich interessieren würde, was man da noch so rauskitzeln kann.

    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Ich würde mich besonders auf Alice in Wunderland besonders freuen als Märchenadaptation.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Katja,
    Als ich gehört habe, dass Blütenzauber eine Adaption zu "Die Schöne und das Biest" ist, habe ich mich riesig gefreut, da ich das Märchen einfach liebe und als Kind unzählige Male gelesen habe *_* <3
    Puh, deine Frage finde ich gar nicht so einfach zu beantworten, weil es so viele Märchen gibt, über deren Adaption ich mich freue würde. Aus dem Bauch heraus entscheide ich mich für Schneewittchen, weil ich das Märchen schön düster finde und auf die Umsetzung gespannt wäre. Da gäbe es bestimmt einige Möglichkeiten .. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Brüderchen und Schwesterchen oder auch über Zwerg Nase :-)
    VLG jenny

    AntwortenLöschen
  13. Ich würde mich über eine Märchenadaption von Dornröschen freuen, wenn man da ein paar Überraschungen einbauen würde, wäre es sicher ein tolles und modernes Märchen :)

    AntwortenLöschen
  14. Vielen lieben Dank für die tolle Rezi 😍😊
    Mmh,es ist eine gute Frage... Ich finde es, ehrlich gesagt, immer interessant, was Autoren aus den Märchen machen. Deswegen bin ich da absolut offen und freue mich über jede Märchenadaption. Ich mag es auch, wenn in der Geschichte mehrere Märchen miteinander verknüpft werden.
    Falls diese Antwort auf die Frage nicht reicht, dann könnte ich mir Aschenputtel gut vorstellen... Ich finde, dass Aschenputtel eine starke Frau ist, die sich durch nichts und niemanden unterkriegen lässt.

    Liebe Grüße,
    Sabrina Steffen

    AntwortenLöschen
  15. Hallo :)

    Danke für die ausführliche Rezi! Ihr macht mich damit ganz neugierig. Eine wirklich böses Biest, düster, aber ein wenig humorvoll. Die Mischung ist interessant :D

    Zu deiner Frage kam mir spontan Ariel die kleine Meerjungfrau in den Sinn. Ich würde wirklich zu gerne wissen, was Regina daraus machen würde :D
    Andererseits finde ich den Vorschlag "Alice im Wunderland" oder "Aschenputtel" umzusetzen auch nicht schlecht! Eine Aschenputtel-Märchenadaption würde mir gefallen :D

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Katja,

    schöne Rezension! Da ich Unterwasserwelten liebe, würde ich gerne einmal eine Märchenadaption von "Die kleine Seejungfrau" von Hans-Christian Andersen lesen, oder aber auch von "Die Schneekönigin".

    Liebe Grüße
    Violetta

    http://wispertraeume.blogspot.de/
    violetta_leiker@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  17. Ich würde mich sehr über eine Neuerzählung von Schneeweißchen und Rosenrot freuen ;)

    LG Marion J.

    masty 83 [at] gmx.de

    AntwortenLöschen
  18. Also es gibt einige Märchen, die ich sehr gerne mag und über deren Adaptionen ich mich sehr freuen würde. Ich fände zum Beispiel die Prinzessin auf der Erbse, den Froschkönig, Schneeweißchen und Rosenrot oder Rapunzel ziemlich cool.

    Liebe Grüße
    Jessy

    AntwortenLöschen
  19. Und eine weitere tolle Rezension :)
    Ihr macht einem die Wartezeit kein bisschen leichter, wenn ihr eure Beurteilungen so lebhaft rüberbringt <3

    Mir würde eine Adaption von Schneeweißchen und Rosenrot, Frau Holle und/oder Hänsel und Gretel gefallen ... :)

    AntwortenLöschen
  20. Rotkäppchen fände ich klasse, Prinzessin allein im Wald und dann kommt der böse Wolf...

    AntwortenLöschen
  21. Danke für die schöne Rezension. Im Rahmen dieser Reihe fände ich eien Adaption von der Schneekönigin sehr spannend. Da könnte ich mir ne tolle Handlung vorstellen

    AntwortenLöschen